Startseite
    Glauben
    Skurriles
    LIEBE
    Poesie
    Musik
    LEBEN
    Gedichte
    Fakten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   6.10.17 15:23
    I'm no longer sure the p
   8.10.17 05:19
    Good day! Do you use Twi
   9.10.17 02:36
    Today, I went to the bea
   11.10.17 03:10
    Great site you have here
   12.10.17 10:27
    I just couldn't depart y
   12.10.17 12:03
    Way cool! Some very vali



http://myblog.de/spinfrei

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Tod

Linder schwebt der Stunden Reigen
Über schon ergrautem Haar,
Denn erst an des Bechers Neigen
Wird der Grund, der goldne klar.

Vorgefühl des nahen Nachtens
Es verstört nicht – es entschwert!
Reine Lust des Weltbetrachtens
kennt nur, wer nicht mehr begehrt,

Nicht mehr fragt, was er erreichte,
Nicht mehr klagt, was er gemisst
Und dem Altern nur der leichte
Anfang seines Abschieds ist.

Niemals glänzt der Ausblick freier
als im Glast des Scheidelichts,
nie liebt man das Leben treuer
als im Schatten des Verzichts.
 
Image result for Der Tod
 
 
19.3.17 14:31
 
Letzte Einträge: Der Sinn des Lebens , Alles fürm Arsch.., Gedanken zu diesen Tag., Die Stille


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung